Märchen öffnen Türen, die mit Gewalt nicht zu öffnen sind!
Das Thema der 33. BERLINER MÄRCHENTAGE „Abschied und Wiederkehr – Märchen von Leben und Tod“ wird plötzlich von der Realität eingeholt und ist leider aktueller denn je.
Durch den Krieg zwischen Russland und der Ukraine müssen hunderttausende Menschen flüchten. Für die Kinder ist diese Situation am schlimmsten. Daher nutzen wir die Kraft der Märchen und schenken aus aktuellem Anlass auf diesem Portal MÄRCHEN VOM FRIEDEN.


  • Social Media Creatorin Hatice Schmidt:
    „Drei Wahrheiten – Märchen aus Afrika“

  • Bodo Ramelow, Ministerpräsident des Freistaats Thüringen:
    „Die Fabel von der Schneeflocke“



  • Klasse 4a der GS Erich Weinert, Wolfen:
    „Was bedeutet Frieden“



  • Das Kleines Welt Theater Ensemble, Ducki Lachenmaier:
    „Vom Unsterblichen“




  • Susanne Wiese Kristensen:
    „Friedensmärchen“


  • Gaby Grosser:
    „Der Tempel der tausend Spiegel – über Frieden und positives Denken“




  • Birgit Hägele:
    „Märchen für den Frieden“




  • Seyran Ateş:
    „Der Laden der Wünsche“





  • Madeleine Wehle:
    „Ein Bild vom Frieden“





  • Josephine Hebling:
    „Sterntaler“




  • Prof. Dr. Hermann Parzinger:
    „Das Rübchen“




  • Tom Baldauf:
    „Der Ziegenbock und der Schafbock“




  • Botschaft der Republik Slowenien:
    „Friedensgedicht“





  • Marmeladenoma:
    „Es ist wieder Krieg“





  • Herman-Nohl-Schule:
    „La Luna di Kiev“




  • Das Koreanische Kulturzentrum:
    „Heungbu und Nolbu“




  • Parktheater Edelbruch:
    „HANS IM GLÜCK“



  • Barbara Schneider-Kempf:
    „Märchen für den Frieden“





  • Hensen Lukas:
    „Elfriede Lausefisch“




  • Daniela Kluckert (FDP):
    „Unter dem Pilz“




  • PIERRE Sanoussi-Bliss:
    „Kleine weiße Friedenstaube“




  • Maria Magdalena Gonzales:
    Ein Tropfen Honig




  • ALEXANDRA PANSE:
    „Wie sage ich es meinem Kind“




  • Uwe Günzel:
    „Vom Alten, der die Bäume pflanzte“




  • MARMELADENOMA:
    „Die Gedanken sind frei #Ukraine“




  • SILKE FISCHER:
    „WARUM ES KEINEN KRIEG GEBEN KANN“





  • PIA CYGON:
    „DAS KLEINE FRIEDEN“



  • Astrid Heiland-Vondruska:
    Woher das Böse stammt




  • PIERRE Sanoussi-Bliss:
    „John Lennon: Imagine“
  • « ZURÜCK ZUR MEDIATHEK