. . Home | Kontakt | Sitemap | Impressum | Sponsoren | EN MÄRCHENLAND - Deutsches Zentrum für Märchenkultur

Ein Beitrag zu Integration, Partizipation und gesellschaftlichem Zusammenhalt in Sachsen angesichts der Migrations- und Flüchtlingssituation

12. – 22. Juni 2017



© robacki production

Unter dem Motto „Märchen öffnen Türen, die mit Gewalt nicht zu öffnen sind“ plant MÄRCHENLAND – Deutsches Zentrum für Märchenkultur in Kooperation mit der Daetz-Stiftung vom 12. – 22.06.2017 eine Veranstaltungsreihe mit dem Schwerpunkt Märchen, die deutsche und Flüchtlingskinder zusammen bringt. 10 Tage lang werden in ganz Sachsen Märchenstunden in der Reihe „Politiker erzählen Märchen“ und „Narrative Märchenpantomime“ durchgeführt. Der Höhepunkt der Aktivitäten findet im Daetz-Centrum Lichtenstein statt.

Nach einer vorab stattfindenden 5-monatigen Werkstattarbeit an ausgewählten Schulen mit DAZ-Klassen werden, vom 19.06. – 22.06.2017 direkt im Daetz-Centrum Lichtenstein Märchenevents und Märchen-Workshops angeboten. Die Daetz-Stiftung ist mit ihrer Ausstellung „Welt der Völker“ und dem „Lichtensteiner Bildungsmodell“ auf die Kulturen aller 5 Kontinente spezialisiert. Das Zusammenbringen dieser Kompetenz mit der Märchenkompetenz von MÄRCHENLAND – Deutsches Zentrum für Märchenkultur befördert eine innovative und tiefgründige Herangehensweise an die Thematik „Integration und Partizipation“, denn Märchen, Mythen und Legenden sind das Gedächtnis der Völker. Ihre Verankerung im kollektiven Gedächtnis der Kulturen lässt einen stetigen Wandel und eine Universalität zu.

In diesem Sinne sprechen die Märchen als traditionsreiches Medium die aktuellen gesellschaftspolitischen Themen niedrigschwellig und für alle verständlich an. Sie öffnen Türen, weil sie durch ihre universelle Weisheit die Herzen öffnen - genau das braucht Integration!