. . Home | Kontakt | Sitemap | Impressum | Sponsoren | EN MÄRCHENLAND - Deutsches Zentrum für Märchenkultur

Grußworte für die Veranstaltungsreihe „Märchen schaffen Gemeinschaft“


... von Petra Köpping,
Staatsministerin für Gleichstellung und Integration beim Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz


Liebe Leserin, lieber Leser,


© Kerstin Pötzsch
Märchen und Märchenfiguren begegnen uns auf Schritt und Tritt. Sie sind fester Bestandteil unseres Alltags und – obwohl viele von ihnen schon mehr als 100 Jahre alt – sind sie keineswegs veraltet. In den Geschichten lernen wir, dass es immer ein gutes Ende gibt und dass wir gemeinsam vieles erreichen können. Nicht immer ist die- oder derjenige glücklich, die oder der die größten materiellen Schätze beherbergt. Vielmehr braucht es ein gutes Herz, einen klaren Blick, Mut und Entschlossenheit, um im Inneren Frieden und Glück zu finden. Märchen inspirieren uns ein Leben lang und bilden das historische Gedächtnis unserer Gemeinschaft. Sie helfen uns dabei, die Welt mit anderen Augen zu betrachten, eine andere Perspektive einzunehmen und unsere Phantasie auf Reisen zu schicken. Darum freut es mich, dass mit der Veranstaltungsreihe „Märchen schaffen Gemeinschaft“ viele verschiedene Aspekte unseres Erlebens angesprochen werden. Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 14 Jahren erhalten die Chance, im Rahmen des Schreibwettbewerbes „Erzähl mir DEIN Märchen“ mit einer eigenen kleinen Geschichte zum Thema „Märchen schaffen Gemeinschaft“ einen tollen Preis zu gewinnen. Politikerinnen und Politiker dürfen als Geschichtenerzählerinnen und –erzähler das Publikum in den Bann ziehen. Und es gibt noch viele weitere tolle Programmpunkte wie die narrative Märchenpantomime oder eine Märchenrallye. Ich wünsche der Veranstaltungsreihe „Märchen schaffen Gemeinschaft“ viel Erfolg und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern viel Spaß.

Ihre Petra Köpping,
Staatsministerin für Gleichstellung und Integration beim Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz



... von Silke Fischer,
Direktorin von MÄRCHENLAND – Deutsches Zentrum für Märchenkultur



© MÄRCHENLAND
Unter dem Motto „Märchen schaffen Gemeinschaft“ leistet vom 19. – 27. Juni 2018 MÄRCHENLAND – Deutsches Zentrum für Märchenkultur in Kooperation mit der Daetz-Stiftung sowie der TU Chemnitz, gefördert durch den Freistaat Sachsen, einen Beitrag zu Integration, aktiver Teilhabe und gesellschaftlichem Zusammenhalt in Sachsen.

Mit dieser Veranstaltungsreihe möchten wir zu Weltoffenheit, kultureller Vielfalt und dem Finden von kulturellen Gemeinsamkeiten aufrufen und zeigen, wie wunderschön und bunt unsere Welt ist! Erleben können das Kinder und Erwachsene vom 19. – 21. Juni im Foyer der TU Chemnitz: In einer interaktiven Märchenrallye erfahren sie die Vielfalt der Welt durch ausgewählte digitalisierte Kunstwerke der Ausstellung „Die Welt der Völker“. Neben der digitalen Ausstellung, erleben Kinder mit Migrationshintergrund gemeinsam mit deutschen Kindern abwechslungsreiche, anregende und spannende Stationen: Drachentanz, Yoga und Meditation, Henna-Malerei, Manga-Workshop, Narrative Märchenpantomime sowie Märchenstunden von fernen Kontinenten.

Wir freuen uns sehr, dass auch in diesem Jahr in ganz Sachsen in der Reihe „Politiker/innen erzählen Märchen“ BürgermeisterInnen, PolitikerInnen und MinisterInnen ihre Lieblingsmärchen Schulkindern vorlesen. Zudem werden im Rahmen der „Narrativen Märchenpantomime“ an Schulen die Märchen „Aladin und die Wunderlampe“ und „Hans im Glück“ durch professionelle KünstlerInnen aufgeführt. Wir danken allen Beteiligten, MärchenvorleserInnen und KünstlerInnen sowie unseren Kooperationspartnern der Daetz-Stiftung und der TU Chemnitz für die gute Zusammenarbeit. Dem Freistaat Sachsen danken wir für die erneute Förderung unseres innovativen Projektes.

Ganz besonders freut es uns, dass Petra Köpping, Staatsministerin für Gleichstellung und Integration, die Schirmherrschaft für diese Veranstaltungsreihe übernommen hat. Durch Globalisierung und Migrationsbewegungen wächst unsere Welt zusammen, Grenzen werden durchlässig, Abgrenzung ist oft nur noch in den Köpfen der Menschen vorhanden. Um auch diese Grenzen zu öffnen, arbeiten wir mit „Märchen schaffen Gemeinschaft“ auf die Gemeinsamkeiten innerhalb der Kulturen hin. Für eine Gemeinschaft, die ihre Vielfältigkeit zu schätzen weiß! Wir wünschen allen BesucherInnen und TeilnehmerInnen eine märchenhafte Zeit!

Silke Fischer,
Direktorin von MÄRCHENLAND – Deutsches Zentrum für Märchenkultur



... von Peter Daetz,
Kuratoriumsvorsitzender der Daetz-Stiftung



© Daetz-Stiftung
Es freut uns sehr, dass die Daetz-Stiftung gemeinsam mit der MÄRCHENLAND gGmbH Berlin nun ein drittes Märchenfestival durchführen kann.

Geschichten, Mythen und Legenden in Kombination mit dazu passenden Exponaten aus unserer umfassenden Holzbildhauerkunstsammlung können die Traditionen und Glaubensarten der Völker aus anderen Ländern in eindrucksvoller und nachhaltiger Form vermitteln. Die Erfahrungen der letzten Jahre haben gezeigt, dass sich hierfür alle Altersklassen interessieren und sich an den Veranstaltungen der MÄRCHENLAND gGmbH zusammen mit der Daetz-Stiftung sehr erfreuen.

Im Hinblick auf die rasant zunehmenden Globalisierungsprozesse der Welt, sind derartige Präsentationen für die Jugend – unsere Gesellschaft von morgen – von besonderem Wert, denn es wird immer bedeutender werden, die Denkweisen und Lebensformen der Menschen aus verschiedenartigen Kulturkreisen zu verstehen, um in den unterschiedlichsten Berufszweigen, aber auch im Umfeld, international und verständnisvoll kommunizieren zu können. Märchen können hierzu einen willkommenen Beitrag leisten. Sie kennen keine Grenzen und bilden somit ein verbindendes Element. Sie bauen Brücken zu verschiedenartigen kulturellen Aktivitäten und tragen aufgrund ihrer tiefen Symbolik zur Vermittlung des aktuellen Geschehens in der Welt bei.

Es ist unser Wunsch und Ziel, die bisher sehr erfolgreich verlaufenen Integrationsveranstaltungen gemeinsam in den kommenden Jahren fortzusetzen und wünschen nun allen Teilnehmern für das diesjährige Programm „Märchen schaffen Gemeinschaft“ viel Freude.

Peter Daetz,
Kuratoriumsvorsitzender der Daetz-Stiftung

 







© 2017 amigo-pictures.de


© 2017 amigo-pictures.de



Schirmherrschaft:






Kooperationspartner:









Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.